AWO Mobil

Jetzt bewerben als Pflegefachkraft!

 

 

PFLEGENOTAUFNAHME

Die Anzahl pflegebedürftiger Menschen, die zu Hause versorgt werden, steigt stetig an. Das stellt pflegende Angehörige oft vor große Herausforderungen. Schnell kann ein Pflegeengpass entstehen, durch den schnelle, professionelle Hilfe notwendig wird. Dies gilt besonders, wenn:

  • Pflegende Angehörige plötzlich selbst durch Krankheit ausfallen.
  • Der Gesundheitszustand der pflegebedürftigen Person sich nach einem Krankenhausaufenthalt verschlechtert hat.
  • Pflegende Angehörige eine Auszeit brauchen.

Was tun? Rufen Sie uns an!

Wir sind 24 Stunden an sieben Tagen die Woche erreichbar und kümmern uns gerne darum, ob in einer unserer stationären
Einrichtungen kurzfristig ein Platz frei ist oder wie eine Versorgung durch unseren ambulanten Dienst in der
Häuslichkeit organisiert werden kann.

Tel.: 02421 277168-1

Flyer Pflegenotaufnahme (PDF, 1MB)

PFLEGEBERATUNG

Eine immer größer werdende Zahl von pflegebedürftigen Menschen wird zu Hause von Angehörigen versorgt. Häufig ergeben sich viele Fragen, wenn Pflegebedürftigkeit zu einem Thema in Ihrer Familie oder Ihrem persönlichen Umfeld wird:

  • Wer hilft mir oder meinen Angehörigen?
  • Was steht mir an Unterstützung durch meine Kranken- und Pflegekasse zu?
  • Welche Hilfsmittel brauche ich?
  • Welche Anträge müssen gestellt werden und wer hilft mir beim Ausfüllen?
  • Wie kann ich einen Pflegegrad bei der Pflegeversicherung beantragen?
  • Wie pflege ich meine Angehörigen richtig? Was muss ich beachten?

Für all diese Fragen steht Ihnen unsere Pflegeberatung kostenlos zur Verfügung. Sie haben einen gesetzlichen Anspruch auf eine kostenlose und unabhängige Beratung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und helfen Ihnen gerne unter

Tel.: 02421 277168-2

Flyer Pflegeberatung (PDF, 930 KB)